Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Flucht und Einwanderung

J. Olaf Kleist
Politikwissenschaftler mit dem Schwerpunkt Flüchtlingsforschung

am Deutschen Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung (DeZIM), Berlin.

Gründer des Netzwerks Fluchtforschung.

Forscht zu, schreibt über und kommentiert Migrations- und Flüchtlingspolitik, insbesondere aber nicht nur in Deutschland und Europa.

Zum piqer-Profil
piqer: J. Olaf Kleist
Donnerstag, 28.11.2019

Die Krise der Flüchtlingsrückkehr: Abschiebungen sind nicht nur für Abgeschobene gefährlich

While the number of refugees worldwide has nearly doubled in the past decade, if there is a crisis today, it is one of refugee return.

So fasst Stefanie Schwartz kürzlich das Problem zusammen, dass immer mehr Staaten versuchen, sich der Verantwortung für Flüchtlinge zu entziehen, indem sie sie durch Druck oder Abschiebungen zur Rückkehr zwingen. Dass dies zu Armut, Gewalt, Konflikten und letztlich erneuten Vertreibungen führt, das wird gerade am Beispiel Afghanistans deutlich, wie Hadi Marifat in einer Studie und im hier geteilten Interview von Catarina Lobenstein zeigt: Das Herkunftsland und die Gesellschaft haben sich seit der Emigration verändert (wenn sie beim Verlassen nicht eh Kinder waren). Rückkehrende sind meist ohne Netzwerke und Unterstützungsstrukturen, gelten als Versager wenn nicht als Verräter. Haben sie ein Haus oder Land gehabt, so leben dort andere Familien. Konflikte sind so vorprogrammiert und Rückkehrende sind nicht nur besonders gefährdet, sondern auch anfällig für militante Gruppen. Marifat schildert dies sehr eindringlich und plastisch. Die Politik der Abschiebungen aus Deutschland, die innenpolitische Härte demonstrieren soll, ist insofern völlig kontraproduktiv: Sie führt zur Destabilisierung Afghanistans und zu vermehrter Flucht aus dem Land. Ähnliches gilt übrigens auch für Syrien: Pläne, Syrer aus der Türkei – oder aus anderen Zufluchtsstaaten – nach Syrien abzuschieben, wird zu vielfacher neuer Vertreibung führen.

Schwartz, die die Probleme von Rückkehr am Beispiel burundischer Flüchtlinge schildert, schlägt übrigens einen in Forschung und Praxis zunehmend diskutierten Ansatz vor: Reisefreiheit für Flüchtlinge. Wenn Flüchtlinge kurzzeitig in ihre Herkunftsländer reisen können (und wieder zurück ins Asylland), so können sie Netzwerke wieder aufbauen, die ihnen eine freiwillige Rückkehr irgendwann ermöglichen. Anstatt Besuche in der Heimat mit Entzug des Asyls zu bestrafen, sollte dies für den Vorteil aller gefördert werden.

Die Krise der Flüchtlingsrückkehr: Abschiebungen sind nicht nur für Abgeschobene gefährlich
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Flucht und Einwanderung als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.