Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Flucht und Einwanderung

J. Olaf Kleist
Politikwissenschaftler mit dem Schwerpunkt Flüchtlingsforschung
Zum piqer-Profil
piqer: J. Olaf Kleist
Sonntag, 23.09.2018

Die Krise der EU Kommission in der "Flüchtlingskrise"

Viel wird darüber gestritten, ob die "Flüchtlingskrise" denn tatsächlich eine Krise gewesen sei. Eine Krise der EU war sie allemal und gerade die EU Kommission hat sich in dieser Zeit als wenig hilfreich erwiesen, wie zwei führende Rechtswissenschaftlerinnen des europäischen Migrations- und Flüchtlingsrechts hier argumentieren. Bei all dem politischen Aktionismus, den es in den letzten Jahre in diesem Bereich gab, - die Autorinnen verweisen auf Junckers Betonung einer "politischen Kommission" - hat sich die Kommission nämlich ziemlich konsequent an bestehende Prinzipien und Instrumente der europäischen Flüchtlingspolitik gehalten und so versucht, durch die Krise zu kommen - aber dabei ihre Handlungsfähigkeit eingebüßt. Es gab ein paar Versuche, Reformen in der Krise anzustoßen, wie ein Verteilungsschlüssel für Asylbewerber, der jedoch scheiterte. Aber auch was die technische Umsetzung und legale Innovationen zur Bewältigung der Situation anging, war die zuvor liberale und auf die Umsetzung von Grundrechten ausgerichtete Kommission zaghaft und wenig hilfreich, anstatt wirklich für ein besseres gemeinsames europäisches Asylsystem einzutreten. 

Es ist ein interessanter Rückblick, der verdeutlicht, wie die Kommission offenbar durch Zaghaftigkeit gegenüber dem EU Rat und den Mitgliedsstaaten an Einfluss verlor. So erklärt sich vielleicht auch, würde ich ergänzen wollen, die momentane Handlungsunfähigkeit der EU - nicht nur in Fragen der Flüchtlingspolitik - da die Vermittlungsfähigkeit der Kommission im Zuge des politischen Drucks verloren ging. 

The ‘political Commission’ appears to have been politicized, in the sense of creating space for ad hoc governmental power over asylum, with all the deep divisions and disagreements that entailed. 

Ein vielleicht etwas technischer Text, der sich aber bei Interesse an EU (Flüchtlings-)Politik sehr lohnt.

Die Krise der EU Kommission in der "Flüchtlingskrise"
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!