Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Flucht und Einwanderung

J. Olaf Kleist
Politikwissenschaftler mit dem Schwerpunkt Flüchtlingsforschung
Zum piqer-Profil
piqer: J. Olaf Kleist
Samstag, 27.02.2016

Die Kommunen sind durch die Flüchtlingskrise überfordert? Wirklich? Die meisten nicht.

Die Kommunen sind völlig überlastet mit der Aufnahme von Asylbewerbern und Flüchtlingen. Dies wird immer wieder berichtet und dient letztlich auch der Begründung für rassistische Proteste. Doch wie eine interessante Umfrage von Monitor bei den 700 größten Kommunen Deutschlands zeigt: Nur eine kleine Minderheit gibt an, von der Aufnahme überfordert zu sein. Manche sagen sogar, sie könnten noch mehr aufnehmen. Die Mehrheit jedoch erklärt, mit den Herausforderungen der Flüchtlingsaufnahme zurecht zu kommen. Dabei stellt sich noch ein überraschender Fakt heraus: Es sind die reichen Kommunen, die besonders über die Aufnahme klagen, wohingegen ärmere Kommunen mit den Herausforderungen besser klar kommen. Das Feature von Monitor erklärt, woran das liegt.

Die Kommunen sind durch die Flüchtlingskrise überfordert? Wirklich? Die meisten nicht.
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!