Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Flucht und Einwanderung

Der Islam gehört nicht zu Deutschland - warum H. Seehofer nichts Falsches gesagt hat

Emran Feroz
Journalist
Zum piqer-Profil
Emran FerozSamstag, 24.03.2018

Lesenswerter Kommentar meiner taz-Kollegin Ebru Tasdemir. 

Um eins klar zu stellen: Natürlich gehören der Islam und Muslime schon lange zu Deutschland. 

Es gibt einen deutschen Islam und deutsche Muslime. Selbiges ist auch in meiner österreichischen Heimat und in vielen anderen europäischen Staaten der Fall.

Dennoch: Horst Seehofer hat mit seinem Satz "Der Islam gehört nicht zu Deutschland" im Grunde genommen nichts Falsches gesagt, sondern eine traurige Realität beschrieben, die existiert.

Denn obwohl Muslime ein Teil der deutschen Gesellschaft sind, werden sie oftmals unsichtbar gemacht.

Tasdemir beschreibt das u.a. wie folgt:

"Schauen Sie mal in die Reihen der Wortführer in der Islamdebatte. Schauen Sie in die Redaktionen Deutschlands, ins Kabinett der Bundesregierung, in den eigenen Freundeskreis. Muslime? Fehlanzeige. Solange sich das nicht ändert, hat Seehofer leider recht."

Dem ist im Grunde genommen nichts hinzuzufügen.

Der Islam gehört nicht zu Deutschland - warum H. Seehofer nichts Falsches gesagt hat

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Flucht und Einwanderung als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.