Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Flucht und Einwanderung

Mayte Schomburg
Initiatorin und Vorsitzende von Publixphere e.V. & Affiliate am Berkman Center for Internet & Society at Harvard University
Zum piqer-Profil
piqer: Mayte Schomburg
Donnerstag, 28.01.2016

Das Gegenteil von Willkommenskultur

Am Dienstag hat das dänische Parlament Verschärfungen des Asylrechts gebilligt: Wertgegenstände und Bargeld im Wert von mehr als 10.000 Kronen (umgerechnet rund 1.340 Euro) können Asylbewerbern abgenommen werden. Damit sollen sie einen Beitrag zur Deckung der Kosten leisten, die sie verursachen. Darüber hinaus sollen Flüchtlinge mit Aufenthaltsstatus nicht mehr nur ein Jahr, sondern drei Jahre auf die Familienzusammenführung warten müssen.

Mit diesen Schritten möchte Dänemark das Signal senden, dass Dänemark für Flüchtlinge kein attraktives Ziel ist, ohne gleich noch drastischere Schritte zu unternehmen. Dänemark hat diverse Flüchtlingskonventionen ratifiziert und muss sich als EU-Mitgliedstaat an europäisches Recht halten. Über die Europarechtskonformität dieser Asylrechtsverschärfungen werden wir hoffentlich noch Genaueres hören. Bis dahin ist das Signal allerdings klar: Bleibt uns fern.

Das Gegenteil von Willkommenskultur
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!