Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Flucht und Einwanderung

Emran Feroz
Journalist
Zum piqer-Profil
Emran Feroz
Community piq
Samstag, 17.11.2018

Wann hört Washington auf, den genozidalen Krieg im Jemen zu unterstützen?

Der Krieg im Jemen tobt weiterhin. Tagtäglich bombardieren die Saudis und ihre Verbündeten ein Ziel nach dem anderen. Tausende von Zivilisten sind tot. 14 (!!) Millionen Menschen befinden sich in einer humanitären Krise, die ihresgleichen sucht.

All dies wäre ohne amerikanische Unterstützung nicht möglich. 

Das Weiße Hause zählt zu den wichtigstens Verbündeten Riads und liefert Waffen en masse. Waffen, die unschuldige Jemeniten töten.

Im Guardian meint Mark Weisbrot, dass irgendwann die USA gezwungen sein werden, ihre Unterstützung einzustellen. Es stellt sich allerdings weiterhin die Frage, wann das sein wird - und wie viele weitere Menschen dafür sterben müssen.

Ein Grund hierfür dürfte auch die Ermordung des saudischen Journalisten Jamal Khashoggi sein. Die CIA gab nun bekannt, dass laut ihren Erkenntnissen der saudische Kronprinz Mohammad bin Salman die brutale Tötung Khashoggis persönlich anordnete.

Damit dürfte nun auch der Druck auf Trump steigen. 

Wann hört Washington auf, den genozidalen Krieg im Jemen zu unterstützen?
6,7
Eine Stimme
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!