Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Flucht und Einwanderung

Emran Feroz
Journalist
Zum piqer-Profil
Emran Feroz
Community piq
Sonntag, 27.10.2019

Balkan-Route? Ja, gibt's immer noch.

Jeder kann sich noch an die Balkan-Route erinnern. Als die sogenannte Geflüchtetenwelle 2015 medial omnipräsent war, wusste plötzlich jeder, dass Meschen aus Afghanistan, Syrien, Somalia oder anderswo über den Balkan nach Deutschland oder Österreich kommen.

Mittlerweile hört man kaum noch etwas vom Alltag auf der Balkanroute. Das hat u.a. damit zu tun, dass viele Grenzen gesperrt wurden und Europa sich in Sachen Geflüchtete einfach immer noch nicht geeinigt hat - und stattdessen weiterhin Chaos, Terror, Mord und Zerstörung ignoriert oder bewusst unterstützt.

In vielen Balkan-Staaten leben immer noch viele Geflüchtete - und zwar unter horrenden Bedingungen. Beispiele hierfür sind etwas Kroatien und Bosnien. 

Das Geflüchtetenlager in Vucjak ist praktisch zwischen den beiden Staaten, befindet sich allerdings auf kroatischem Boden. Die Behörden der bosnischen Nachbarstadt Bihac haben nun einfach die Wasserversorgung zum Lager abgeschnitten

Warum? Damit die kroatische Regierung endlich handelt und das überfüllte Lager umstruktiert. Für die Geflüchteten vor Ort sind derartige Maßnahmen allerdings alles andere als hilfreich. 

Balkan-Route? Ja, gibt's immer noch.
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Achim Engelberg
    Achim Engelberg · vor 9 Monaten

    Als Du das gepostet hast, war ich vor Ort. Ich fand wenig Mitgefühl für die Flüchtlinge und diese werden oft zu Sündenböcken.
    Die Auswanderung ist das Problem, das augenfällig ist, die Flüchtlinge sind das eingebildete. Die wollen weiter, sitzen aber häufig fest.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Flucht und Einwanderung als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.