Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Flucht und Einwanderung

Pauline Endres de Oliveira
piqer: Pauline Endres de Oliveira
Freitag, 29.04.2016

Asylrechtskenntnisse bei der Bearbeitung von Asylanträgen unerwünscht ?

Ein Asylantrag wird in der Regel von einer einzigen Person aufgrund einer einzigen Anhörung beschieden. Das ist nicht nur eine sehr verantwortungsvolle, sondern auch schwierige Aufgabe. Kenntnisse im Asyl und Ausländerrecht sind hierbei unerlässlich - würde man meinen. Doch bei einer aktuellen Stellenausschreibung legt das zuständige Bundesamt für Migration und Flüchtlinge die Priorität offensichtlich auf einen möglichen "Interessenkonflikt" und schließt "Juristen und Juristinnen, die im Asyl- und Ausländerrecht tätig sind" explizit von der Bewerbung aus. Constantin Baron van Lijnden hat sich dieser Anzeige in der Legal Tribune Online angenommen und die Anwaltschaft dazu befragt.

Asylrechtskenntnisse bei der Bearbeitung von Asylanträgen unerwünscht ?
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!