Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Flucht und Einwanderung

Afghanistan: Wahlen im Chaos

Emran Feroz
Journalist
Zum piqer-Profil
Emran FerozFreitag, 19.10.2018

In Afghanistan finden morgen Parlamentswahlen statt, mit fast dreijähriger Verspätung. Über 2.500 Kandidaten wollen in das Parlament mit 250 Sitzen einziehen. Allein in Kabul kandidieren über 800 Menschen, darunter vor allem viele junge Männer und Frauen. 

Für viele Kandidaten geht es in erster Linie um Selbstinszenierung. Doch es gibt auch einige, die wirklich etwas ändern wollen. Zwei Kollegen von mir stellen in diesem Stück, bei dem auch ich mitgeholfen habe, drei Kandidaten vor, die von persönlichem Schmerz und Trauer angetrieben werden. 

Sie wollen Afghanistan zum Guten verändern. 

Ein Beispiel hierfür ist etwa Narinder Singh Khalsa aus Kabul, der Kandidat der afghanischen Sikhs (ja, es gibt nicht nur Muslime in Afghanistan). Ursprünglich sollte sein Vater, Avtar Singh Khalsa, für die Minderheit antreten. Doch er wurde bei einem IS-Anschlag im vergangenen Juli getötet, ebenso wie 19 weitere Sikhs.

Khalsa jr. will sich nun für seine Gemeinschaft einsetzen. Er ist der einzige Sikh-Kandidat. Der Vertretung von Sikhs, Hindus und einigen anderen Minderheiten wird in der afghanischen Verfassung mit einer Quote geregelt. 

Tatsächlich gibt es auch viele Afghanen, die nichts über afghanische Sikhs wissen, wie Khalsa betont.

"Sie müssen wissen, dass es in diesem Land nicht nur Muslime gibt. Jeder, der hier lebt - unabhängig von seiner Ethnie und Religion - ist ein Afghane", so Khalsa. 

Er geht davon aus, dass alle afghanischen Sikhs, die zurzeit im Exil leben, nach Afghanistan zurückkehren würden, wenn in dem Land Frieden herrschen würde.

Afghanistan: Wahlen im Chaos

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Flucht und Einwanderung als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.