Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Feminismen

Theresia Enzensberger
Journalistin und Herausgeberin des BLOCK Magazins
Zum piqer-Profil
piqer: Theresia Enzensberger
Montag, 02.11.2015

Zombie-Humanismus

Wer nach Halloween noch nicht genug hat, sollte sich Judith Jack Halberstams Vortrag über Zombie-Humanismus ansehen, der im Mai im ICI im Rahmen einer Konferenz über "Weak Resistance" aufgezeichnet wurde. Halberstam spricht über den Zombie als eine Form der Allegorie, sowohl in den Zombie-Filmen der 1930er Jahre, als auch in dem Klassiker "Night of the Living Dead" und in neueren popkulturellen Ausführungen wie der Serie "The Walking Dead".  

Ihr Fazit lautet: "The living, walking dead are those bodies we have assigned to the grey zone between the 'good life' and 'bad life'. They include: the incarcerated, refugees, the hungry, the sick and dying, the very young, the very old, the homeless, the drug addicts, endangered species, the mentally ill, the disabled, the starving, the dispossessed, the occupied, the unsaved, unremembered, irredeemable, illegible, illegitimate, undead."

Halberstams Vortrag ist originell, lebhaft und völlig frei von der Selbst-/Diskursbezogenheit, die akademische Texte so steif machen kann.

Zombie-Humanismus
8,6
5 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!