Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Feminismen

Hakan Tanriverdi
Journalist, Süddeutsche Zeitung

Technik, die (mich ent- oder) begeistert.

Zum piqer-Profil
piqer: Hakan Tanriverdi
Dienstag, 19.04.2016

Wie ein Startup, das Cyberbullying verhindern wollte, plötzlich Richtung Gamergate abdriftet

Social Autopsy will das Internet brechen, zumindest laut Kickstarter-Kampagne. (Die Gründerin wurde in der Vergangenheit selbst rassistisch beleidigt). Viele, die die Beschreibung durchgelesen haben, dachten sofort an massive Doxxing-Kampagnen – die entsprechend kritisiert wurden. Und wir sind noch weit unten in der Spirale. Jessie Singal hat sehr lesenswert aufgeschrieben, wie Bullying heute funktioniert und wie Social Autopsy aus Überforderung heraus in eine Verschwörungstheorie abzudriften scheint. Oder, wie Popehat schreibt: "This is like what would happen if my 94-year-old grandmother wandered onto Reddit." Der im Artikel erwähnte Blogpost ist mittlerweile online(Würde auch in Politik & Netz passen, aber da Gamergate durchaus anti-feministisch geprägt ist, dachte ich, es passt besser in diesen Channel).

Wie ein Startup, das Cyberbullying verhindern wollte, plötzlich Richtung Gamergate abdriftet
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!