Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Feminismen

Was ist Misogynoir? - Podcast von Schwarzen Schwestern

Malcolm Ohanwe
Journalist (Hörfunk, Fernsehen & Online)
Zum piqer-Profil
Malcolm OhanweMontag, 15.02.2021

Zum #BlackHistoryMonth Februar werde ich diverse Schwarze deutsche Podcasts vorstellen. Ich beginne mit dem Podcast Schwesterplanet, der von Sharonda und Ivy moderiert wird. Die bekannte Hamburger Pop-Sängerin und Ex-Gewinnerin von „The Voice of Germany“ Ivy Quainoo und ihre Schwester zentrieren einmal im Monat Themen rund um Schwarze weibliche Identität. So auch in diesem Piq zu „Misogynoir“.

Misogynoir ist ein Begriff, der die Verschachtelung von Anti-Schwarzem Rassismus und Frauenfeindlichkeit benennt. In der gepiqten Folge geht es genau um diesen Hass an Schwarzen Frauen (Misogonie=Frauenhass + Noir=Schwarz). 

Grundsätzlich besprechen die Quainoos in ihrem Podcast Themen wie die Bewegung der "Awkward Black Girls", die Raum dafür schafft, dass Schwarze Frauen in den Medien auch Streberinnen oder Rockerinnen oder schüchtern, androgyn oder all die anderen Dinge sein können, die sie als anderweitig ständig auf ihre Sexualität reduzierte Menschen sonst gesellschaftlich nicht machen dürfen. Sie besprechen auch warum Schwarze heterosexuelle Cis-Männer innerhalb der Community oft das politisch "schwächste Glied" sind im Kampf gegen Diskriminierung. 

Die beiden Schwestern mit ghanaischen Wurzeln markieren sich als zwei Schwarze Darkskin cis Frauen, die christlich geprägt aufgewachsen sind. Diese Positionierung ist wichtig, um die Perspektiven der Rednerinnen einordnen zu können und dass deutlich gemacht wird, dass zwei Menschen nicht für alle sprechen können. Dieses sich selbst einordnen und reflektieren, machen viele große Zweiergespann-Podcasts viel zu wenig; ich finde das gut am Schwesterplaneten. 

In der Folge "Misogynoir" sprechen sie darüber, wie Schwarzen Frauen ihre Weiblichkeit genommen wird, weil sie die Haare etwa kurz tragen oder wenn sie physisch nicht zierlich und petit gebaut sind. Ihr Schmerz und ihre Schutzbedürftigkeit und ihre Weiblichkeit wird ihnen oft weggenommen. Sie machen das Phänomen Misogynoir deutlich anhand von anekdotischen Beispielen aus der Popkultur wie die öffentliche Verhandlung der Rapperin Megan Thee Stallion, die obwohl sie mutmaßlich von ihrem Ex-Freund angeschossen wurde in den Medien als Aggresorin dastand. Zusätzlich geben sie auch historische Grundlagen. Westliche Gynäkologen haben zum Beispiel ihre Tests an Schwarzen Frauen gemacht, da diese resistenter seien und weniger wert hätten. Sie wurden auch wie die Frau Sarah Baartman in Völkerschauen ausgestellt für ihre Körper. Diese geschichtlichen Ereignisse haben Kontinuitäten, die bis heute weitreichende Folgen haben. 

"Schwarze trans Frauen und Schwarze cis Frauen... uns verbindet  so viel [...] bei Schwarzen cis Frauen wird auch immer gesucht, was an ihnen nicht weiblich genug ist. [...] Wir als cis-Frauen sind nicht besser oder mehr Frau. Wir müssen zusammenarbeiten!" 

Das fand ich eine sehr gute und wichtige Beobachtung und eine treffende Analyse warum intersektionaler Feminismus und Feminismus an sich, sich nicht mit Transfeindlichkeit vereinbaren lässt. Ein sehr angenehmes Projekt. 

Was ist Misogynoir?  - Podcast von Schwarzen Schwestern

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Feminismen als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.