Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Feminismen

Theresia Enzensberger
Journalistin und Herausgeberin des BLOCK Magazins
Zum piqer-Profil
piqer: Theresia Enzensberger
Donnerstag, 28.04.2016

Warum sind Roboter so häufig weiblich?

Bei der Diskussion um "Tay", den Twitter-Bot von Microsoft, ging es natürlich um andere Dinge als um das Geschlecht des besagten Bots. Trotzdem habe ich mich gefragt, warum eigentlich niemandem auffällt, dass die Vorstöße ins Gebiet der künstlichen Intelligenz fast immer mit weiblichen Charakteren gemacht werden. 

"Q: Why did Microsoft decide to make it a 19yo girl?" tweetete ich hoffnungsvoll in die Leere. Einen Monat später merke ich: Ich war nicht die einzige, die Notiz genommen hat. Laurie Penny schreibt im New Statesman über das Phänomen. Sie zieht eine Parallele zwischen der unbezahlten, "emotionalen" Arbeit, die immer noch hauptsächlich von Frauen verrichtet wird, und der Tatsache, dass künstliche Intelligenz meist weiblich besetzt ist. Auf allen Ebenen findet sie Ähnlichkeiten zwischen unserem Blick auf Frauen und unserem Blick auf Roboter. 

Warum sind Roboter so häufig weiblich?
8,6
5 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!