Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Feminismen

Vollverschleierung: Französische Studie räumt mit Klischees auf

Meike Leopold
Kommunikationsexpertin

Kommunikationsexpertin mit Wurzeln im Journalismus. Unternehmensbloggerin der ersten Stunde. Buchautorin und Speakerin. Seit 2016 selbstständige Beraterin für (digitale) Unternehmenskommunikation. Bloggt auf www.start-talking.de.

Zum piqer-Profil
Meike LeopoldFreitag, 05.02.2021

Die Burkaträgerin, eine unterdrückte, ferngesteuerte Frau ohne eigenen Willen? Eine Langzeitstudie aus Frankreich zeigt, dass dieses gängige Vorurteil wenig bis gar nichts mit der Wirklichkeit zu tun hat. Im Gegenteil. Die Autorin und Soziologin Agnès de Féo hat herausgefunden, dass es sich bei den allermeisten "um westliche Frauen ihrer Zeit handelt". Sie hat über eine Zeitraum von 10 Jahren 200 Musliminnen begleitet, die Vollschleier tragen.

Diese Frauen haben einen feministischen Diskurs. Sie sind überwiegend Singles, oft alleinerziehend, stehen absolut nicht unter der Fuchtel irgendwelcher Männer. Sie sind pure Produkte des französischen Bildungssystem und der laizistischen Republik.

Aus welchen Verhältnissen sind diese Frauen? Laut de Féo stammen sie

aus assimilierten Migrantenfamilien (...), die ihren muslimischen Glauben kaum oder gar nicht praktizieren. Überproportional vertreten sind außerdem zum Islam konvertierte Französinnen. Auch sie stammen aus areligiösen oder sogar religionsfeindlichen Elternhäusern.

Warum tragen sie den Vollschleier? Jedenfalls nicht, weil sie tiefreligiös sind.

Auslöser war für sie gerade die Diskussion von 2009 und das anschließende Verbot im öffentlichen Raum. Sich trotzdem für die Vollverschleierung zu entscheiden, wirkt wie ein spontaner Protest.

Zwei erstaunliche Erkenntnisse, die auch nachdenklich machen. 10 Jahre nach dem Verbot des Schleiers in Frankreich ist das Phänomen übrigens schon fast Geschichte, so der Bericht.

Ein Teil der Frauen hat sich in die eigenen vier Wände zurückgezogen, andere gehen tragen nun anstatt des verbotenen Gesichtsschleier die wegen der Pandemie gebotenen medizinischen Masken. Wieder andere haben den Niqab ganz abgelegt, weil sie den permanenten Anfeindungen nicht mehr gewachsen waren.

Vollverschleierung: Französische Studie räumt mit Klischees auf

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Feminismen als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.