Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Feminismen

Daniel Schreiber
Autor und Journalist
Zum piqer-Profil
piqer: Daniel Schreiber
Freitag, 13.11.2015

Spricht man viel zu selten drüber: Der überraschende Sexismus unter schwulen Männern

Ein interessanter Essay von Seán Faye über Misogynie unter schwulen Männern, einem in vieler Hinsicht erstaunlichen Thema. Als schwuler Mann kann ich Fayes Beobachtungen in weiten Teilen nur zustimmen: Man trifft diese Art von Sexismus unter Homos erstaunlich oft an. Ob es darum geht, dass die körperliche Erscheinung von Frauen auf verletzende Weise kritisiert wird oder in Arbeitsumfeldern eine Art maskuliner Vormachtstellung aufgebaut wird. Ob als "feminin" wahrgenommene Homos belächelt werden, ob lesbische Frauen eine Welle von Vorurteilen entgegengebracht wird oder Transsexuelle auf ziemlich erschreckende Weise diskriminiert werden. Der Text leuchtet einige der gesellschaftlichen Hintergründe und die Geschichte dieses Phänomens aus. Sollte man lesen. 

Spricht man viel zu selten drüber: Der überraschende Sexismus unter schwulen Männern
7,5
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!

Kommentare 3
  1. Marcus Ertle
    Marcus Ertle · vor mehr als einem Jahr

    Interessantes Thema! Als Hetero ist man bei dem Thema ja etwas befangen.

    1. Daniel Schreiber
      Daniel Schreiber · vor mehr als einem Jahr

      Warum befangen?

    2. Marcus Ertle
      Marcus Ertle · vor mehr als einem Jahr

      @Daniel Schreiber Weil schwule Männer ja schon einer Minderheit angehören, die oft Opfer von Diskriminierung wurde und wird. Und wenn innerhalb dieser diskriminierten Gruppe Sexismus statfindet, ist man ein bisschen unschlüssig. Befangen ist vielleicht nicht ganz das richtige Wort gewesen.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Feminismen als Newsletter.