Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge - um den Dienst bereitzustellen, Seitenzugriffe zu analysieren und auch um Werbung zu personalisieren. Informationen über die Nutzung von piqd werden dabei auch an Dritte weitergegeben.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Feminismen

Theresia Enzensberger
Journalistin und Herausgeberin des BLOCK Magazins
Zum piqer-Profil
piqer: Theresia Enzensberger

Sexuelle Gewalt in der Pornoindustrie

Seit der Pornodarsteller James Deen von seiner Ex-Freundin Stoya auf Twitter der Vergewaltigung beschuldigt wurde, sind acht andere Frauen mit ähnlichen Geschichten über an die Presse gegangen. Deen baute sein Image als "alternativen" Pornostar über die Jahre auch auf der Annahme auf (die er zwar selbst nie äußerte), er sei Feminist, zumindest aber der harmlose Junge von nebenan. Eine Welle von Artikeln über die Problematik des "männlichen Feministen" folgte auf den Fuß. Viel interessanter finde ich allerdings die Beobachtung aus diesem Artikel, der feststellt, dass Frauen in Branchen wie der Pornoindustrie oder der Sexarbeit oft viel größere Probleme haben, diese Gewalt zu thematisieren – das vorherrschende Vorurteil ist anscheinend immer noch, dass Frauen in diesen Bereichen gar nicht vergewaltigt werden können, da sie ja mit Sex arbeiten. 

Sexuelle Gewalt in der Pornoindustrie

Dir gefällt das? Keinen piq mehr verpassen!

Kostenlos registrieren

7,5
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde Premium Mitglied! Für 3€ /Monat.

Jetzt upgraden

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Feminismen als Newsletter.