Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Feminismen

Barbara Streidl
Journalistin, Musikerin
Zum piqer-Profil
piqer: Barbara Streidl
Freitag, 12.06.2020

Sexismus im bayerischen Volkslied: "Des sing ma need ..."

Im bayerischen Volkslied wird's gern mal deftig. Wie wohl auch in vielen anderen Mundartmusikstücken, deren Dialekt-Feinheiten ich als gebürtige Münchnerin aber nicht immer verstehe. Und es wird auch mal sexistisch, jungen Mädchen wird in der grünen Aue die Unschuld geraubt und natürlich gibt's dazu auch eine Maß Bier für den Räuber: Das bayerische Geschlechterbild ist streng patriarchal in Dirndl- und Lederhosenpersonen aufgeteilt.

Klammer auf: Zuhörempfehlung! Einen ersten Einblick hatte ich mir vor einiger Zeit schon in einem Interview mit Evi Strehl für den Lila Podcast verschafft: Sie ist nicht nur im BR in der Abteilung "Heimat" unterwegs, sondern selbst auch praktizierende Volksmusikerin (gewesen). Klammer zu.

Dass neben dem ganzen Lächeln und Verständnishaben für Brauchtum und Heimatpflege aber auch manches nicht mehr ins Hier und Jetzt passt, zeigt die Petition einer Studentin: Corinna Schütz stößt das "Donaulied" auf, das besonders im Passauer Raum gesungen wird - und das in einer Strophe von der Vergewaltigung einer schlafenden Frau erzählt.

"Einst ging ich am Ufer der Donau entlang, Ohohoholalala, ein schlafendes Mädchen am Ufer ich fand, Ohohoholalala. (...) Ich machte mich über die Schlafende her, Ohohoholalala,da hört sie das Rauschen der Donau nicht mehr, Ohohoholalala. (...) Mein Mädchen, mein Mädchen, was regst du dich auf, Ohohoholalala, für mich war es schön und für dich sicher auch, Ohohoholalala. (...)"

Die Petition hat inzwischen (Start am 16.5.20) über 33.000 Unterschriften. Natürlich gab es auch Gegenwind (den "die versteht ja keinen Spaß"-Vorwurf hatten bestimmt alle erwartet), und Verständnis, etwa von dem Kabarettisten Christian Springer:

Der Kabarettist Christian Springer hingegen unterstützte Corinna Schütz und die Aktion gegen Sexismus in Bierzelten von Anfang an. Jedes Bierzelt habe Regeln, die überall gelten. "Dazu gehört, dass du das zahlst, was du g’soffn hast, und Rassisten und Rechtsradikale sollen die Klappe halten, und wer Lieder super findet, in denen’s darum geht, dass man wehrlose Mädchen überfällt und vergewaltigt, der (…) hat in einem Bierzelt nix verloren", sagt Christian Springer.

Und wenn das Lied trotzdem dort gespielt wird? "Dann stehst du auf und musst halt was anderes singen. Wie wär’s damit: Steht's auf, des sing ma need, des sing ma need…"

Sexismus im bayerischen Volkslied: "Des sing ma need ..."
9,2
10 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Feminismen als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.