Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Feminismen

Theresa Lachner
Journalistin / Autorin / Gründerin von LVSTPRINZIP
Zum piqer-Profil
piqer: Theresa Lachner
Montag, 24.08.2020

Muss Fitness eine "Journey" sein?

Früher war zwar überhaupt nicht alles besser, aber ein paar Dinge wurden doch wesentlich klarer beim Namen genannt als heute: man verglich sich mit Supermodels, machte bescheuerte Trennkost-Diäten und möglichst viel Aerobic.

Das Ziel: dünn und durchtrainiert sein.

Heute hingegen machen viele Menschen das alles zwar nicht wesentlich anders, aber es ist eine "Journey", bei der es darum geht, möglichst "gesund" zu sein, sich selbst "etwas Gutes zu tun" , dabei ganz wahnsinnig glücklich zu werden, und ganz nebenbei, auch wenn es darum ja wirklich nicht geht, natürlich auch ordentlich abzuspecken, denn "strong is the new skinny". Und das macht die "Fitness Journey" so perfide:

Admitting that the motivation behind losing weight is to look better first and that health is a secondary concern feels in part like betraying a sacred liberal feminist covenant that insists we must love ourselves the way we are. Self-love and self-acceptance should go hand in hand. But really, they are two discrete units: acceptance of who you are and then accepting that regardless of any perceived flaws.

Muss Fitness eine "Journey" sein?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Feminismen als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.