Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Feminismen

Meike Leopold
Kommunikationsexpertin

Kommunikationsexpertin mit Wurzeln im Journalismus. Unternehmensbloggerin der ersten Stunde. Buchautorin und Speakerin. Seit 2016 selbstständige Beraterin für (digitale) Unternehmenskommunikation. Bloggt auf www.start-talking.de.

Zum piqer-Profil
piqer: Meike Leopold
Mittwoch, 10.07.2019

#metoo und kein Ende: Fall Epstein zeigt vermutlich nur Spitze des Eisbergs

Das Thema #metoo hat sich so langsam erledigt? Wer das dachte, wird in diesen Stunden eines Besseren belehrt. Im Gegenteil: Beim Fall Jeffrey Epstein muss man leider feststellen: Es geht alles noch schlimmer. Es handelt sich offenbar um den jahrelangen systematischen Missbrauch von minderjährigen Mädchen durch einen Investmentbanker, der sich in den höchsten Kreisen bewegte. Das ist eigentlich schon abstoßend genug. Vollends schockierend an dem (gar nicht mal so) neuen, aber lange unter dem Teppich gehaltenen Fall ist aber das ganze mögliche Ausmaß des Skandals. Dass das Verbrechen System hatte und viele darin involviert waren, zeichnet sich jetzt nämlich allmählich ab. So manchem Politiker oder Manager, der bei Epstein ein und ausging, darunter kein geringerer als Donald Trump, wird es in diesen Stunden vermutlich maximal mulmig werden. Trump ist bis jetzt trotz aller Vergewaltigungsvorwürfe ungeschoren davongekommen. Ob dieser Fall das ändert, wird sich zeigen.

Auch die FAZ berichtet heute über den Fall.

#metoo und kein Ende: Fall Epstein zeigt vermutlich nur Spitze des Eisbergs
9,2
11 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Feminismen als Newsletter.