Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Feminismen

Natalie Mayroth
Journalistin, Kulturwissenschaftlerin, Netizen
Zum piqer-Profil
piqer: Natalie Mayroth
Mittwoch, 13.06.2018

Maria Angelica Ramos, 92, trainiert Limas Fußball-Jugend

Vier Tage die Woche steht sie mit Trillerpfeife und Cap auf dem Sportplatz: Maria Angelica Ramos, 92. Sie trainiert ihre Fußball-Zöglinge auf einem Betonplatz in einem Vorort von Lima. Auch nach 44 Jahren im Amt, kommt sie nicht zur Ruhe. Selbst wenn das Geld knapp ist, dann verkauft die Witwe eben Kuchen. 

"Mir fehlen Trikots für die Kinder. Das tut mir weh. Vielleicht kann ich mir die irgendwann leisten, aber jetzt habe ich kein Geld", sagt "La Vieja". Aufhören kommt für „La Vieja“ nicht in Frage. Sie will auch die Kinder ihrer früheren Schützlinge bis zum Schluss trainieren. So lange wie es eben geht.

Und wer sagt, dass Männer die besseren Trainer sind? Von den großen Klubs sollen sie wohl kommen, um Ramos’ Schützlinge zu scouten. An die 1000 Kinder hat sie bisher trainiert. Das Beste ist, zu sehen, mit welcher Selbstverständlichkeit sie an die Arbeit geht. "La Viejas" Lebenselixier ist der Fußball, mit dem sie Kindern eine Perspektive gibt. Wer sich von ihrer Energie überzeugen will, schaut sich am besten selbst das Weltspiegel-Videoportait an. 

Maria Angelica Ramos, 92, trainiert Limas Fußball-Jugend
8,6
5 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 4
  1. Maximilian Rosch
    Maximilian Rosch · vor 5 Monaten

    Auf Anfrage eines Lesers habe ich bei ARD/ WDR nachgefragt, ob es eine Möglichkeit gibt, Frau Ramos zu unterstützen. Hier ist die Antwort:

    "Sehr geehrter Herr Rosch, sehr geehrter (Name des Lesers),

    nochmals möchten wir uns bei Ihnen für Ihre Bereitschaft bedanken, der peruanischen Fußball-Trainerin Maria Angélica Ramos und ihren jungen Kickern Geld zu spenden, damit diese unter anderem neue Trikots und Tore erhalten und regelmäßig in Lima unter besseren Bedingungen trainieren können. Das Echo auf unseren Weltspiegel-Beitrag am 10. Juni ist enorm gewesen.

    Wie bereits angekündigt, haben wir nun einen Weg gefunden, der sicherstellt, dass Ihre Spenden nur für diesen Zweck weitergeleitet und verwendet werden können.

    Der WDR hat ein Konto eingerichtet, ausschließlich für diese Spenden. Unser Korrespondent vor Ort, ARD-Studioleiter Matthias Ebert, wird dann persönlich sicherstellen, dass bei seinem Besuch der Trainerin in Lima in nächster Zeit das Spenden-Geld direkt überreicht wird. Zusammen mit Maria Angélica Ramos sollen auch weitere Fußball-Utensilien wie Tore, Bälle etc. eingekauft werden.

    Wir werden dies filmisch festhalten und Sie darüber im Weltspiegel, z.B. in den Sozialen Medien/Weltspiegel, informieren.

    Kontoinhaber: Westdeutscher Rundfunk Köln
    Bank: Landesbank Hessen-Thüringen, Düsseldorf
    IBAN: DE56 3005 0000 0001 4429 12
    Swift/BIC WELADEDDXXX
    Stichwort: Lima

    Wir müssen allerdings darauf aufmerksam machen, dass der WDR keine Spendenquittungen zur Vorlage beim Finanzamt ausstellen darf.

    Auch im Namen unsere Korrespondenten Matthias Ebert dürfen wir uns ganz herzlich bei Ihnen bedanken

    Mit freundlichen Grüßen"

    1. Natalie Mayroth
      Natalie Mayroth · vor 5 Monaten

      @Maximillian: Danke für die Info!

  2. Maximilian Rosch
    Maximilian Rosch · vor 18 Tagen

    Mittlerweile sind Spenden bei Frau Ramos eingetroffen, hier im Beitrag auch thematisiert: www.phoenix.de/sendungen...

    1. Maximilian Rosch