Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Feminismen

Emily Dische-Becker
piqer: Emily Dische-Becker
Montag, 19.09.2016

Manterrupting — wie Mitarbeiterinnen im Weißen Haus ohne Unterbrechung zu Ende reden können

Studien zeigen über Jahrzehnte hinweg, dass Frauen beim Reden öfter als Männer unterbrochen werden – und zwar von beiden Gendern. Im Weißen Haus haben sich weibliche Mitarbeiter eine simple rhetorische Methode ausgedacht, um die Argumente und Ideen von Kolleginnen zu bekräftigen. 

When a woman made a good point, another woman would repeat it, and give credit to the originator. This made the idea harder to ignore, or to steal. The women called the technique ,amplification'.”

Bei Obama hat's anscheinend was bewirkt.

Dazu gibt es übrigens die GenderTimer App, die berechnet wie viel Redezeit Männer und Frauen in Besprechungen einnehmen.

Manterrupting — wie Mitarbeiterinnen im Weißen Haus ohne Unterbrechung zu Ende reden können
8,9
7 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!

Kommentare 1
  1. Ulli Görg
    Ulli Görg · vor etwa einem Jahr

    Diese App muss ich sofort haben...am Besten wäre auch noch so eine App für Mütter, ab wie viel Worten die unterbrochen werden?;-)