Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Feminismen

Theresia Enzensberger
Journalistin und Herausgeberin des BLOCK Magazins
Zum piqer-Profil
piqer: Theresia Enzensberger
Dienstag, 28.06.2016

Männlichkeitsbilder: Und sie verändern sich doch

Seit Orlando gab es immer wieder Texte zum Thema Gewalt und Männlichkeit (unter anderem diesen sehr guten von Margarete Stokowski). Owen Jones, der Autor von "Chavs: The Demonization of the Working Class", schreibt in diesem Artikel über einen anderen Aspekt von —Toxic Masculinity", er beschäftigt sich mit der Frage, wie wandelnde gesellschaftliche und ökonomische Realitäten mit dem Bild zusammenhängen, das Männer von sich selbst haben. 

Der Artikel ist lesenswert, auch, weil er einen hoffnungsvollen Ton anschlägt: Keegan Hirst ist der erste professionelle Rugby-Spieler in England, der offen schwul ist – die Anfeindungen blieben größtenteils aus; Nadje al-Ali von der SOAS-Universität berichtet, dass manche junge Männer im Nahen Osten den feministischen Kampf als Teil ihres Kampfes gegen das autoritäre Systeme verstehen; in einer Umfrage von YouGov gaben 43 Prozent aller 18-24-Jährigen an, „verschiedene Grade von Bisexualität" zu leben. 

Aber natürlich schreibt Jones auch über den Backlash, der mit der Veränderung von Geschlechternormen einhergeht, mit sexuellen Übergriffen und Vergewaltigungen, Maskulinisten, mit häuslicher Gewalt. Aber, und das ist wichtig: „There is nothing inevitable about men oppressing women, being full of aggression, or clamping down on other men who don’t conform to a rigid concept of masculinity. Being a man can mean being inclusive, open and accepting. Masculinity is fluid and its future is up for grabs," sagt Jones. 

Männlichkeitsbilder: Und sie verändern sich doch
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!