Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Feminismen

Barbara Streidl
Journalistin, Musikerin
Zum piqer-Profil
piqer: Barbara Streidl
Mittwoch, 23.10.2019

Katholisch und feministisch: Gespräch mit Dr. Elfriede Schießleder

Wir müssen aus unseren Filterblasen raus und Gespräche führen – etwa mit Menschen, die an einem anderen Ort leben oder einen anderen Glauben haben. Diesen Vorsatz habe nicht nur ich vor einigen Jahren gefasst. In der Themenwoche "Frauen in Bewegung" der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit habe ich dazu Gelegenheit gehabt, in einem Gespräch mit Dr. Elfriede Schießleder: Sie ist Pastoralrefentin in Passau und schon lange Jahre engagiert im Katholischen Deutschen Frauenbund.

Wie geht das überhaupt zusammen, Katholizismus und Feminismus? Es geht, sagt Elfriede Schießleder – und es ist noch viel zu tun:

Wenn Frauen genauso Fehler machen dürfen wie Männer, dann haben wir unser Ziel erreicht.

Selbstverständlich gibt es auch "Feministen", sagt sie auch – diejenigen, die einen Schritt zurücktreten werden, um Frauen bei ihrer Entfaltung Platz zu machen. 

Schießleder war jahrelang im Vorsitz des Katholischen Deutschen Frauenbunds, einer bundesweiten Organisation, die sich für die Gleichstellung von Frauen und Männern einsetzt – und auch hinsichtlich der Debatte um Schwangerschaftsabbruch einen ziemlich zeitgemäßen Kurs verfolgt. Der nicht unbedingt dem entspricht, was viele im ersten Moment vermuten. Elfriede Schießleder:

Wir heißen ihn nicht gut, das ist klar, aber man muss das Opfer, und das ist die Frau, nicht auch noch schlagen.

Katholisch und feministisch: Gespräch mit Dr. Elfriede Schießleder
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Feminismen als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.