Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Feminismen

Deine Korrespondentin
Digitales Magazin
Zum piqer-Profil
piqer: Deine Korrespondentin
Donnerstag, 12.03.2020

Iranische Frauen in der Politik

Frauen haben in Iran seit 1979 wenig Rechte. Um Reformen zu ihren Gunsten kämpfen sie deshalb von innen. Gastautorin Lisa Neal analysiert die aktuelle Rolle iranischer Politikerinnen in diesem Prozess für „Deine Korrespondentin“. Sie schreibt:

„Der friedliche Widerstand der Frauen in Iran findet an vielen Stellen statt – so auch bei den jüngsten Parlamentswahlen. Viele Frauen weigerten sich, am 21. Februar ihre Stimme für die Kandidat*innen ihrer Wahlkreise abzugeben. Insgesamt nahmen nur etwa 42 Prozent der Bevölkerung an den Parlamentswahlen teil – die niedrigste Beteiligung seit der Gründung der Islamischen Republik 1979. Es ist aber kein Zufall, dass es vor allem die Frauen sind, die nicht wählen gingen.

Parlamentarier*innen können das geistliche Regime zwar nur bedingt kritisieren, denn ihre Kritik kann schnell als „destruktiv“ und damit als Gesetzesverstoß ausgelegt werden. Doch trotz der eingeschränkten Handlungsmöglichkeiten der Mandatsträger*innen ist das Parlament ein Ort, an dem Diskussionen stattfinden und Frauenrechte bedingt zur Sprache kommen können.

2016 gewannen weibliche Abgeordnete 17 der 290 Sitze im Parlament. Das waren so viele wie noch nie, während gleichzeitig die Zahl der Geistlichen im Parlament seit der Revolution immer weiter schrumpft. Bei der Wahl 2020 errangen laut Angaben des iranischen Innenministeriums wieder 17 Frauen Parlamentssitze (eine weitere könnte noch dazukommen), allerdings sind darunter weniger Kandidatinnen aus dem Lager der sogenannten Reformer.“ 

Iranische Frauen in der Politik
5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Feminismen als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.