Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Feminismen

Meike Leopold
Kommunikationsexpertin

Kommunikationsexpertin mit Wurzeln im Journalismus. Unternehmensbloggerin der ersten Stunde. Buchautorin und Speakerin. Seit 2016 selbstständige Beraterin für (digitale) Unternehmenskommunikation. Bloggt auf www.start-talking.de.

Zum piqer-Profil
piqer: Meike Leopold
Freitag, 14.12.2018

Informieren erlaubt: Dossier über Schwangerschaftsabbruch bei ZEIT Online

Die große Koalition hat einen Kompromiss zum § 219a des Strafgesetzbuches gefunden. Viele Kommentatoren sind sich einig: Dieser Kompromiss ist faul, er taugt nicht viel. Besonders groß ist dabei das Unverständnis über das Verhalten der SPD in dieser Frage - auch in der Partei selbst.

Die Einigung wird es den Ärzten voraussichtlich nicht leichter machen, über ihre Leistungen zum Schwangerschaftsabbruch zu informieren, ohne sich strafbar zu machen. Damit stehen auch die hilfesuchenden Frauen weiterhin im Regen.

Information ist beim Thema Schwangerschaftsabbruch Mangelware. In heutigen Zeiten kaum vorstellbar, aber wahr. In den Niederlanden beispielsweise sieht das ganz anders aus.

ZEIT Online ist in die Bresche gesprungen und hat ein ausführliches Dossier rund um den Schwangerschaftsabbruch erstellt - von den gesetzlichen Regelungen über die möglichen Verfahren bis hin zu den Beratungsstellen, die Frauen in Deutschland aufsuchen können.

Der Artikel wurde bereits anlässlich der Verurteilung der Frauenärztin Kristina Hänel im Oktober 2018 online gestellt. Das ist ok - es handelt sich schließlich um langfristig geltende Informationen, die im Internet Stand heute immer wieder mühsam gesucht werden müssen.

Informieren erlaubt: Dossier über Schwangerschaftsabbruch bei ZEIT Online
9
8 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Nutzer gelöscht
    Nutzer gelöscht · Erstellt vor 12 Monaten ·

    Sieht leider immer mehr so aus, als wären die "heutigen Zeiten" nicht mehr die Zeit von Heute, sondern als wären es heute eher die "vorgestrigen" oder bestenfalls "gestrigen" Zeiten.
    Obwohl das kein vernunftbegabter und einfühlsamer Mensch wollen kann.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Feminismen als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.