Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Feminismen

Daniel Schreiber
Autor und Journalist
Zum piqer-Profil
piqer: Daniel Schreiber
Freitag, 05.02.2016

"I don't vote with my vagina": Feminismus und Politik, 2016

Ich habe den Eindruck, dass wir auf politischer Ebene zurzeit eine Art feministischen Backlash durchmachen. In vielen Artikeln in den deutschen Medien wird ja glücklicherweise schon die Vermutung geäußert, dass der derzeitige Hass einiger Bevölkerungsgruppen auf Angela Merkel und auch die "Kritik", die ihr von der Riege alter Herren, von Seehofer über Sloterdijk bis Jirgl und Safranski, entgegenschlägt, etwas damit zu tun hat, dass sie eine Frau ist. In den Staaten erlebt man ein ähnliches Phänomen. In den vergangenen Tagen sind eine Reihe von Texten erschienen, die analysieren, warum Bernie Sanders' Erfolg bei den Vorwahlen mit dem Umstand zu tun hat, dass er ein Mann ist. Der Lenny-Artikel von Jessica Grose ist einer der besten, finde ich. Er gibt einen guten Überblick über die derzeitige Diskussion und nimmt das Hauptargument von Frauen, die gegen Hillary Clinton stimmen – "I don't vote with my vagina" – als frauenfeindlichen Unsinn auseinander. Wer mehr über das Thema lesen möchte, dem sei zudem dieser Salon-Artikel von Mark Joseph Stern empfohlen.

"I don't vote with my vagina": Feminismus und Politik, 2016
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!