Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Feminismen

Gleichberechtigung: Ist die Frauenquote eine Falle?

Meike Leopold
Kommunikationsexpertin

Kommunikationsexpertin mit Wurzeln im Journalismus. Unternehmensbloggerin der ersten Stunde. Buchautorin und Speakerin. Seit 2016 selbstständige Beraterin für (digitale) Unternehmenskommunikation. Bloggt auf www.start-talking.de.

Zum piqer-Profil
Meike LeopoldMittwoch, 24.11.2021

Während die einen noch darüber diskutieren, ob eine Frauenquote wirklich sein muss, stellt Silke Mertins in der taz die These auf, dass diese Quote zum "Ersatz für feministische Inhalte" zu werden droht. Die Quote, so meint sie, treibe "seltsame Blüten". Sie verkomme zum Feigenblatt, statt Frauen wirklich weiter zu bringen.

Beispiel: Man(n) sucht zwar Frauen für gewisse Ämter – so wie jüngst die SPD für das Amt der Bundestagspräsidentin. Auch werden von den Parteien diverse Ministerinnen ins Rennen geschickt. Diese bleiben aber häufig weitgehend farblos und unbekannt. Was soll's, Hauptsache, die Quote ist halbwegs erfüllt.

Aber wie ist es um die Bemühungen für eine tatsächliche Gleichberechtigung bestellt? Schlecht, konstatiert die Autorin. Vom Gender Pay Gap spricht in der Politik niemand mehr. Auch gegen die miese Situation von Frauen in Pflegeberufen oder die zunehmende Gewalt gegen Mädchen und Frauen wird kaum etwas unternommen.

Eigentlich brauche es nicht weniger als eine Revolution, um beispielsweise "Frauenberufe" drastisch entsprechend ihrem Wert für die Gesellschaft aufzuwerten, sagt Mertins. Aber sie scheint nicht besonders optimistisch und sieht die Verantwortung für die Situation auch bei den Frauen:

Das Erstaunliche ist: Auch ein erheblicher Teil der Frauen gibt sich mit der Quote zufrieden. Parität macht den Feminismus übersichtlich, unkompliziert und leicht umsetzbar. Im Stil von Milan Kundera könnte man sagen, dass die unerträgliche Bequemlichkeit der Quote sich in der Politik durchgesetzt hat.

Gleichberechtigung: Ist die Frauenquote eine Falle?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Feminismen als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.