Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Feminismen

Deine Korrespondentin
Digitales Magazin
Zum piqer-Profil
piqer: Deine Korrespondentin
Mittwoch, 08.01.2020

Frauen und Handwerk

„Können Sie das denn überhaupt – als Frau?“ Sylvia Adamec hat es satt, solche Sprüche zu hören. Die Handwerkerin und Trainerin hat in ihrem Leben zwischen Baustelle und Baumarkt mit vielen Vorurteilen zu kämpfen und will andere Frauen ermutigen, nicht mehr länger auf (männliche) Helfer zu warten, wenn etwas repariert werden muss. Katja Fischborn hat Adamec porträtiert.

Die erste Erkenntnis: Es vergeht keine Woche, in der Baukoordinatorin Adamec keine dummen Sprüche zu hören bekommt. Die zweite Erkenntnis: Sie bietet spezielle Kurse für Frauen an, um sie zu ermächtigen, sich selbst zu helfen, wenn der Partner gerade nicht greifbar ist. Zwar gebe es immer mehr Frauen, die „nicht basteln, sondern bauen“, sagt Adamec. Damit sind wohl in erster Linie Tischlerinnen und Malerinnen gemeint, wie die Zahlen des Zentralverbands des deutschen Handwerks bestätigen. Doch eine Frau auf der Baustelle ist für viele noch immer etwas Besonderes.

Ihr Geld verdient sie damit, dass sie Häuser oder Wohnungen renoviert und saniert – natürlich hat sie auch ihre eigene komplett umgestaltet. „Das Geschäft boomt, ich kann mich vor Aufträgen kaum retten“, erzählt sie. Viele Kund*innen seien erstaunt, dass sie als Frau ihre eigene Firma führe, ganz ohne Mann an der Seite. Doch daran hat sie sich längst gewöhnt. Bescheidenheit sei in ihrem Beruf nicht angebracht, ein etwas rauerer Ton und auch ein männliches Verhalten gehörten dazu. 

Frauen und Handwerk

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Maximilian Rosch
    Maximilian Rosch · vor 10 Monaten

    Tolles Porträt.

    Vom funk-Format Deutschland 3000 gibt es zu diesem Thema auch ein gutes Video https://m.youtube.com/...

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Feminismen als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.