Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Feminismen

Deine Korrespondentin
Digitales Magazin
Zum piqer-Profil
piqer: Deine Korrespondentin
Sonntag, 23.12.2018

Frauen in Uniform

Immer mehr junge Frauen entscheiden sich in Litauen für eine Karriere beim Militär. Der Grund: Das kleine baltische Land fürchtet seit der Ukraine-Krise, von Russland überfallen zu werden. Und so trifft Korrespondentin Eva Steinlein zum Beispiel Kristina Klimienė, eine junge Offizierin. Sie fährt jeden Tag aus der litauischen Hauptstadt Vilnius zum Dienst in das 90 Kilometer entfernte Rukla.

Dort befindet sich die Kaserne der Infanteriebrigade „Eiserner Wolf“, die für den Nato-Einsatz unter Führung der Bundeswehr in Litauen zuständig ist. Die junge Frau kümmert sich um die Kontakte zu den Soldaten aus Deutschland, Frankreich und Norwegen, die das Land seit 2015 in verstärkte Einsatzbereitschaft bringen sollen.

2014 kamen nach Angaben des litauischen Verteidigungsministeriums 600 Rekrutinnen zur Armee, im Jahr darauf waren es bereits 750. Seitdem hat ihr Zustrom nicht abgenommen. Inzwischen liegt der Frauenanteil mit zwölf Prozent im Nato-Durchschnitt. Patriotisch zu sein und das Militär zu unterstützen ist seit den vergangenen Jahren in der litauischen Gesellschaft opportun – das gilt auch für Frauen. 

Frauen in Uniform
6
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!