Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Feminismen

Margarete Stokowski
Autorin
Zum piqer-Profil
piqer: Margarete Stokowski
Sonntag, 25.11.2018

Erfolgreiche Frauen als Zumutung (für Männer)

Katja Dittrich aka Katja Berlin ist eine der lustigsten Frauen, die ich aus dem Internet kenne, wobei ich sie nicht persönlich kenne, sondern von Twitter und weil ihre Bücher in jeder guten Buchhandlung liegen. Sie hat aufgeschrieben, wie es ist, mit Männern über ihren Beruf zu reden.

Wenn ich zum Beispiel auf einer Geburtstagsparty (…) ein Gespräch beginne, kommt früher oder später die Frage, was ich denn eigentlich so mache. Dann habe ich im Schnitt noch 15 Sekunden Zeit, ins Wohnzimmer zu fliehen, bis er mir die Anschlussfrage stellt: „Kannst du davon leben?“

Nun ist es natürlich leider tatsächlich so, dass viele freie Autor*innen nicht viel Geld für ihre Arbeit kriegen, nur ist das meist nicht der Hintergrund solcher Fragen. Ziemlich oft ist der Hintergrund die Irritation, dass eine Frau es schafft, mit Content aus ihrem Gehirn ihre Miete zu bezahlen und ihre Drinks.

Wenn sie hören, dass ich Autorin bin, fragen einige Männer auch sofort: „Für Kinderbücher?“. Nichts gegen Kinder, einige meiner besten Freunde sind Kinder. Aber die Vorstellung, dass Frauen vor allem für Kinder schreiben möchten, ist dann absurd, wenn der Mann nicht gerade aus einer Zeitkapsel gestiegen ist, in der er seit 65 Jahren auf Trockeneis lag und zwar ohne Internetanschluss.

Ich bin noch nie gefragt worden, ob ich Kinderbücher schreibe, aber Fragen nach dem ominösen Zusammenspiel Arbeit/Einkommen kenne ich auch sehr gut. So ziemlich alles zwischen „Wirst du eigentlich bezahlt für die Spiegel-Online-Kolumne?“ (ja) und „Frau Stokowski lebt in einem Elfenbeinturm und kennt die Sorgen des kleinen Mannes nur vom Hörensagen“ (stimmt insofern ich kein kleiner Mann bin).

Eine der lustigsten Nachrichten, die ich in diesem Kontext bekommen habe, kam von jemandem, der sich „Nicole“ nannte und wahrscheinlich ein alter Mann ist: „In meinen Augen sollten die Frauen und vor allem Sie wieder viel mehr Demut und Respekt gegenüber Männern aufbringen, die Ihr leichtes Lotterleben überhaupt ermöglichen.“ LOL.

Erfolgreiche Frauen als Zumutung (für Männer)
8,8
23 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Feminismen als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.