Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Feminismen

Die Geschichte des Schweigens: Rebecca Solnit über Pornographie, Wahrheit und den Feminismus

Daniel Schreiber
Autor und Journalist
Zum User-Profil
Daniel SchreiberMontag, 27.03.2017

Dieser Essay - ein Vorabdruck aus Rebecca Solnits neuem Buch "The Mother of All Questions" - ist eine Art Rundumschlag durch die feministische Literatur des vergangenen Jahrhunderts, wie ihn nur Solnit machen kann. Was sie herausarbeitet ist ein tief in unserer Gesellschaft verankerter Habitus, der Frauen generell keine Stimme zugesteht und sie zum Schweigen verdammt. Solnit vollzieht das bei Virginia Woolf nach, die ihre wütende Stimme zum Schweigen bringt, um in einer Männerwelt politisch effektiv zu sein. Bei Marilyn Monroe, die als Begehrensspiegel die Lust der sie anschauenden Männer reflektiert, aber nicht ihre eigene Lust zum Ausdruck bringt. In den Zirkeln des Second-Wave-Feminismus, in denen sich Frauen erst über ihre Hausarbeit beschwerten, bevor sie sich trauten über die oft erlebte sexuelle Gewalt zu sprechen. In der Pornographie, in der Männer das Schweigen der Frauen oft als imaginären Raum nutzen, um sich an der weiblichen Macht im realen Leben zu rächen. Und schließlich in den Debatten um das "Nein" in der Vergewaltigung, der schlimmsten Form des Ohne-Stimme-Seins. Wie Solnit all das verbindet, ist große, augenöffnende Literatur und ein so brillanter Denkparcours, dass man Tage daran zu knabbern hat. Und das Ende dieses Essays ist so hoffnungsvoll und erhebend, dass man es gleich noch einmal lesen möchte. Große Empfehlung! 

Die Geschichte des Schweigens: Rebecca Solnit über Pornographie, Wahrheit und den Feminismus

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Feminismen als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.