Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Feminismen

Natalie Mayroth
Journalistin, Kulturwissenschaftlerin, Netizen
Zum piqer-Profil
piqer: Natalie Mayroth
Montag, 30.09.2019

Die Frauen in Afghanistan wollen gehört werden

Am Wochenende hat Afghanistan gewählt. Mit einer erwartbar niedrigen Wahlbeteiligung, was auch an Drohungen und Anschlägen der Taliban lag. Die Terroristen waren jüngst in Friedensverhandlungen involviert, die Trump – wer könnte es ahnen – mit einem Tweet platzen ließ. Doch Verhandlungen und Wahlen hin oder her, die Taliban wollen in Afghanistan wieder mehr das Sagen haben. Sie glauben, sie seien die rechtmäßigen Vertreter der Afghanen, so einer ihrer Sprecher, der sich im Ausland aufhält. Keine guten Zeiten für die Frauen des Landes, die mehr Gehör wollen. Führten die Taliban nicht „den Krieg gegen die Frauen", verboten ihnen das Recht auf Bildung. Doch das wollen viele Frauen nicht mehr hinnehmen: 

“We’re tired of the narratives of victimhood assigned to us as Afghan women and we will no longer accept others speaking for us.”

Deshalb haben die Buzzfeed Reporterinnen Megha Rajagopalan und Nishita Jha sich mit Frauen von der Aktivistin zur Studentin unterhalten und ihre Geschichten aufgeschrieben, wie von der jungen Parwaneh, die sich erfolgreich gegen eine Verheiratung mit einem Taliban wehrte. 

Die Frauen in Afghanistan wollen gehört werden
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Feminismen als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.