Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Feminismen

Annett Gröschner
Schriftstellerin und Journalistin
Zum piqer-Profil
piqer: Annett Gröschner
Dienstag, 01.12.2015

Die Fotos ihrer alten Leben sind noch auf den Handys. Geflüchtete IS-Frauen erzählen

Bis vor wenigen Jahren waren sie junge Frauen des 21. Jahrhunderts. Sie mochten, Hollywood oder Bollywood, sie speicherten Familienfotos auf ihren Handys, schminkten sich und studierten Englisch an der Uni, gingen im Sommer nachts spazieren und trugen die Haare offen. Dann eroberte der IS die Stadt in der sie lebten, das syrische Raqqa. Dua, Aws und Asma entschieden sich für die Kollaboration mit der IS, um zu überleben und ohne deren Ideologie zu teilen. Sie heirateten ausländische Kämpfer. Sie durften nicht schwanger werden, um die Moral ihrer Männer nicht zu untergraben – die sollten sich mit ihren Sprengstoffgürteln leicht von der Erde verabschieden. Die nächsten Kämpfer standen schon bereit, um die Witwen zu heiraten. Als Sittenwächterinnen verfolgten die Frauen jene, die unter Niqabs und Abayas noch geschminkt waren oder die Roben zu eng trugen. Bis sie es nicht mehr aushielten und in die Türkei flohen. Azadeh Moaveni von der New York Times haben sie ihre Geschichten erzählt.

Die Fotos ihrer alten Leben sind noch auf den Handys. Geflüchtete IS-Frauen erzählen
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Feminismen als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.