Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Feminismen

Die Entdeckerin der Doppelhelix

Michaela Haas
Reporterin. Autorin. Coach.
Zum piqer-Profil
Michaela HaasDonnerstag, 13.10.2022

James Watson? Klar, den Namen kennt jeder. Mitentdecker der Doppelhelix der DNA-Struktur. Gemeinsam mit seinen Forscherkollegen Francis Crick und Maurice Wilkins Empfänger des Nobelpreises.

Rosalind Franklin? Den Namen kennen nur Insider. Tatsächlich aber war sie es, die als erste die Doppelhelix entdeckte. Wegen ihrer klugen, unnachgiebigen Art wurde sie von ihren männlichen Kollegen gemieden und gemobbt. Watson stahl ihre Forschungsergebnisse.

Die Forscherin, die den Großteil der Arbeit bei der Entschlüsselung der DNA geleistet und zeitlebens keine Anerkennung dafür erfahren hat, zahlt den höchsten Preis....Am 16. April 1958 stirbt Rosalind Franklin in einem Krankenhausbett in London. Sie ist 37 Jahre alt.

1962 erhalten Watson, Wilkins und Crick ihren Nobelpreis. Zunächst verschweigen sie Franklins Anteil an allem. Dann, wenige Jahre später, schreibt James Watson das Buch Die Doppelhelix. Die Welt erfährt darin von Rosalind Franklin, ihrem photo 51, von dem Betrug. James Watson wirkt als Autor wie ein eitler Dieb, den niemand bei seiner Tat erwischt hat, der aber so sehr nach Aufmerksamkeit giert, dass er den Lesern all seine scheinbar genialen Tricks und Täuschungen verrät.

Ein recht geniales posthumes Porträt.


Die Entdeckerin der Doppelhelix

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Feminismen als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.