Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Feminismen

Die amerikanischen Regierungsfotos, die nur Männer zeigen, sind kein Fauxpas, sondern Kalkül

Daniel Schreiber
Autor und Journalist
Zum User-Profil
Daniel SchreiberDienstag, 28.03.2017

In den vergangenen Monaten haben wir gesehen, dass die neue amerikanische Regierung, wenn sie Verordnungen verabschiedet, die die Gesundheit von Frauen betreffen, gerne Fotos veröffentlichen, auf denen nur alte weiße Männer zu sehen sind. Weltweit wurden diese Fotos als Ausrutscher interpretiert, über deren Zurückgebliebenheit man sich lustig machen kann. Doch wie Jill Filipovic klarstellt, greift diese Interpretation zu kurz. Denn vieles spricht dafür, dass diese Fotopolitik eine Strategie verfolgt, die die Wählerbasis der republikanischen Partei besänftigen und ermächtigen soll. Filipovic verweist in diesem Kontext auch auf den ausgebliebenen Schaden der Wahlkampf-Kommentare des Präsidenten bezüglich seiner sexuellen Übergriffe. Die Wähler, die davon entrüstet waren, hätten ohnehin nicht für ihn gestimmt, für viele stellten diese Kommentare aber Wasser auf den Mühlen ihrer maskulinen Überlegenheitsfantasien dar. Ähnlich sind diese Fotos zu verstehen: Als ganz reale Herrschaftsbehauptungen.     

Die amerikanischen Regierungsfotos, die nur Männer zeigen, sind kein Fauxpas, sondern Kalkül

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Kommentare 1
  1. Barbara Streidl
    Barbara Streidl · vor fast 6 Jahre

    Sehr interessant und gruselig zugleich.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Feminismen als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.