Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Feminismen

Theresa Lachner
Journalistin
Zum piqer-Profil
piqer: Theresa Lachner
Dienstag, 06.08.2019

#dichterdran oder: Wenn Frauen über Autoren schreiben wie Männer über Autorinnen schreiben

Als Frau reicht es nicht, einfach zu schreiben, man muss immer auch noch irgendwie aussehen dabei.

Die „eigenwillige junge Frau mit dem wogenden Dekolleté“, beschrieb mich der öffentlich-rechtliche Rundfunk einst ganz genüsslich, und dieser Fokus auf Äußerlichkeiten hat System.

Auf Twitter zitiert Journalistin Nadja Brügger aus einer Sally-Rooney-Besprechung im Tagesanzeiger, deren alter weißer Verfasser die Bestsellerautorin als "aufgeschrecktes Reh mit sinnlichen Lippen" bezeichnet und sie so unnötig sexualisiert und ihre Leistungen gleichzeitig väterlich schmälert.

Aber anstatt in einem der üblich bissigen Twitter-Geschlechtskämpfe auszuarten, mündete dieser Tweet in einem sehr amüsanten Hashtag: #dichterdran – powered by Nadja Brügger (Journalistin und Literaturwissenschaftlerin), Simone Meier (unsere Journalistin und Romanautorin) und Güzin Kar (Filmregisseurin, Drehbuchautorin und Kolumnistin).

Mit Ironie lässt sich Sexismus am wirkungsvollsten begegnen, haben sich die drei gesagt und damit begonnen, so über Schriftststeller zu schreiben, wie gemeinhin nur Männer über Schriftstellerinnen schreiben.

Mein #dichterdran Favorit:

Richard David Precht pustet sich kapriziös eine kecke Haarsträhne aus dem Gesicht, schlägt grazil die in modischen Satinshorts steckenden schlanken Beine übereinander und beginnt über sein Steckenpferd, die Philosophie, zu sprechen – ein David Garrett der Populärwissenschaft. (@FrauFrohmann)

Wirklich prima macht er das, und das in dem Alter.

Bonuslektüre: Sibylle Berg – Fragen, die Männern nie gestellt werden.

#dichterdran oder: Wenn Frauen über Autoren schreiben wie Männer über Autorinnen schreiben
9,5
18 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 3
  1. Gaby Feile
    Gaby Feile · Erstellt vor 4 Monaten ·

    Großartig. Vielen Dank.

  2. Charlotte König
    Charlotte König · Erstellt vor 4 Monaten ·

    Genau so geht es. Super.

  3. Kerstin A.
    Kerstin A. · Erstellt vor 3 Monaten ·

    Danke!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Feminismen als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.