Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Feminismen

Barbara Streidl
Journalistin, Musikerin
Zum piqer-Profil
piqer: Barbara Streidl
Mittwoch, 30.09.2020

Der Weg in die Freiheit wird von Schwarzen Frauen geebnet

Feminismus, hat Luisa Muraro einmal gesagt, ist nicht eine Bewegung von unterdrückten Frauen, die für ihre Emanzipation kämpfen, sondern eine Bewegung von emanzipierten Frauen, die um ihre Freiheit kämpfen. Feminismus ist eine Folge der Emanzipation, nicht ihre Voraussetzung.

Das schreibt Antje Schrupp, die auch hier auf piqd zu finden ist. Für mich ist es wichtig, dass diese emanzipierten Frauen und ihr Kampf sichtbar sind. Und schon sind wir bei Schwarzen Frauen: Die wohl schon immer für Freiheit gekämpft haben, wie Sojourner Truth, die sich im 19. Jahrhundert selbst aus der Sklaverei entließ: Aber sind sie sichtbar?

Sojourner Truth ließ keine Gelegenheit aus, ihren Mitmenschen das harte Los der Sklaverei und die Vorzüge des Feminismus vor Augen zu führen. In einer Rede vor der Women's Rights Convention in Akron, Ohio, beschwerte sie sich: „Ich habe genauso viel Muskelkraft wie ein Mann und kann genauso viel arbeiten wie ein Mann.“

Der Kampf um Freiheit ist eng verknüpft mit dem Kampf um Sichtbarkeit, um Anerkennung dessen, was einem Menschen widerfahren ist, ohne ihn automatisch zum handlungsunfähigen Opfer zu degradieren. Der Text der Historikerin Edna Bonhomme erzählt von Angela Davis ebenso wie von Fannie Lou Hamer, einer Anführerin der afroamerikanischen Bürgerrechtsbewegung, die ohne ihr Wissen sterilisiert wurde. Natürlich geht es auch um die Ereignisse heute.

“Schwarze Frauen stehen an der Spitze der wachsenden Black-Lives-Matter-Bewegung und auch sie beziehen sich auf die Politik des Kollektivs.”

Es gibt eine enge Verschränkung von Black Lives Matter und Feminismus, der dann aber nicht weiß bleiben darf!

Der Weg in die Freiheit wird von Schwarzen Frauen geebnet

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 2
  1. Cornelia Gliem
    Cornelia Gliem · vor 18 Tagen

    Emanzipation als Voraussetzung für den Kampf um Freiheit. ja. Auch wenn die dann erlangte Freiheit für viele andere erst die Voraussetzungen für deren Emanzipation schafft...

    1. Barbara Streidl
      Barbara Streidl · vor 17 Tagen

      Ja, fast schon ein Henne-Ei-Thema...

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Feminismen als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.