Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Feminismen

Stefanie Lohaus
Autorin, Journalistin
Zum User-Profil
piqer: Stefanie Lohaus
Dienstag, 15.12.2015

Der Anti-Abtreibungs-Terrorismus

Regelmäßig werden in den USA Anschläge auf Kliniken und Ärzt_innen verübt, die Abtreibungen durchführen. Der 57-Jährige Robert Dear ermordete in Colorado Springs, Colorado vor einer Planned-Parenthood-Klinik drei Menschen und verletzte neun weitere. Planned Parenthood ist in den USA etwa das, was für Deutschland Pro Familia ist: Eine Organisation, die sich um sexuelle Aufklärung, Verhütung, Familienplanung und eben die Möglichkeit einer sicheren Abtreibung im Falle einer ungewollten Schwangerschaft kümmert. Der Artikel klärt über die Hintergründe der Abtreibungsdebatte in den USA auf und beschreibt, wie sich die christlich-fundamentalistische Abtreibungshetze zu einem Abtreibungsterrorismus entwickeln konnte. Für den deutschen Kontext ist das interessant, weil auch hier eine konservative Anti-Abtreibungsbewegung mit ähnlichen Argumenten immer lauter wird.

 Der Anti-Abtreibungs-Terrorismus

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 2
  1. Juliane Becker
    Juliane Becker · vor fast 5 Jahre

    Gut, dass Robert Dear im Artikel als das bezeichnet wird, was er ist: ein Terrorist. Viele scheinen dieses Wort nicht gerne in den Mund nehmen zu wollen.

    1. Stefanie Lohaus
      Stefanie Lohaus · vor fast 5 Jahre

      Nur wenn es um weiße Männer geht: http://www.huffingtonp...

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Feminismen als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.