Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Feminismen

Natalie Mayroth
Journalistin, Kulturwissenschaftlerin, Netizen
Zum piqer-Profil
piqer: Natalie Mayroth
Freitag, 13.03.2020

(Black) Empowerment durch Cosplay

Während des Black History Month vergangenen Februar haben schwarze CosplayerInnen weltweit soziale Medien genutzt, um ihren Beitrag zur Subkultur mit dem Hashtag #29DaysofBlackCosplay zu einzubringen. Damit ändern sie das Gesicht des Genres, das heute eine Millionenindustrie ist. 

In theory, cosplay holds no limitations against race, gender, body image or disability. In reality, however, many Black women cosplayers are forced to deal with sexism, racism, body-shaming and colourism. From name-calling to misidentifying, Black women cosplayers face fierce backlash for engaging in their hobby. 

Doch die Theorie stimmt nicht immer mit der Praxis überein, auch wenn CosplayerInnen of Color rassistische Erfahrungen gemacht haben, weil sie „hellhäutige" Figuren wie Sailer Moon darstellen, machen sie weiter. Die Frauen fordern, Cosplay für alle. „Ich sehe mehr schwarze Frauen, die selbstbewusster in ihrer Haut werden und Cosplayer aus ihrer Komfortzone heraus spielen. Vor ein paar Jahren wäre das noch nicht passiert", erzählt Cutiepiesensei – und das, was sie machen, kann sich mehr als nur sehen lassen (auch für Nicht-Cosplay-Fans). Für mehr Einblicke und Fotos auf VICE weiterlesen. 

(Black) Empowerment durch Cosplay
6,7
Eine Stimme
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Feminismen als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.