Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Feminismen

Barbara Streidl
Journalistin, Musikerin
Zum piqer-Profil
piqer: Barbara Streidl
Freitag, 09.06.2017

Auch mit Buckel schön: Nora Tschirner im Interview

Nora Tschirner erzählt in diesem Interview, dass sie vor allem deshalb als schön bezeichnet wird in ihren Rollen (z.B. an der Seite von Til Schweiger in "Zweiohrküken" oder "Keinohrhasen", oder als Tatort-Kommissarin im Parka), weil sie sich als Schauspielerin öffnet. Einblick gewährt in ihr Inneres - und somit als schön wahrgenommen wird. 

Daneben meint sie, dass Menschen sich an etwas gewöhnen und es dadurch als schön empfinden, obwohl es oder sie, er, vielleicht gar nicht dem gültigen Schönheitsideal entspricht:                        

"Das menschliche Auge findet das schön, woran es gewöhnt ist. Zum Beispiel den Eiffelturm. Ein Stahlungetüm, wie von Aliens hingeworfen. Der wurde von den Parisern gehasst, noch bevor er fertig gebaut war. Heute sagen alle: Oh, der ist so filigran und pittoresk. Von wegen! Er hat einfach lange genug da gestanden. So ist das beim Fernsehen: Wenn jemand lange genug da ist, sagen die Leute irgendwann: Was für ein attraktiver Mensch!"

Dass sie heute als Schönheit gilt, amüsiert sie. Und sie meint, sie hätte auch als Darstellerin mit "einem Buckel" die Menschen dazu gebracht, sie in "Keinohrküken" schön zu finden, weil die Rolle genau das vorgegeben hat. Das klingt einigermaßen politisch unkorrekt, aber ihre Message kommt rüber, finde ich.

Dass sie als Star aber trotzdem keine Freude an ungeschminkten Paparazzi-Bildern hat, erklärt sie mit dem Bedürfnis, ihre Privatsphäre zu schützen. Ein guter Punkt, der allen aus dem Herzen spricht: Ich will auch mal zauselig aussehen können, ohne dass daraus eine Debatte, ein Politikum gar gemacht wird. (Über die Frage, ob Frauen sich immer schön finden müssen, hatte ich kürzlich hier im Kanal Feminismen gepiqt.) 

Vielen Dank an Timo Hanekamp für den Tipp!          

Auch mit Buckel schön: Nora Tschirner im Interview
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!