Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Europa

Keno Verseck
Journalist

geb. 1967 in Rostock, freiberuflicher Journalist mit Schwerpunkt Mittel- und Südosteuropa.

Zum piqer-Profil
piqer: Keno Verseck
Freitag, 27.11.2015

Zwanzig Jahre Dayton-Abkommen: Bosnien-Herzegowinas Tragödie nach der Tragödie

Am vergangenen Wochende wurde international der 20. Jahrestag des Dayton-Abkommens gefeiert, der dem grausamen Krieg und dem Völkermorden in Bosnien-Herzegowina ein Ende setzte. Gemordet wird seitdem nicht mehr, aber Frieden herrscht im Land nicht wirklich. Das Abkommen hat Bosnien-Herzegowina zum kompliziertesten Staatswesen der Welt gemacht, wie es immer wieder heißt – ein Staat, der an den ethnischen Feindseligkeiten (vor allem seiner Eliten) permanent zu zerbrechen droht (aktuell an den Ambitionen des Führers der bosnischen Serben Milorad Dodik). In einer eindringlichen Reportage von „Radio Freies Europa“ kann man nachlesen, wie die Staatskonstruktion Bosnien-Herzegowinas die Spaltung des Landes im Alltag und unter einfachen Menschen zementiert – und dass die berührende Geschichte des bekannten bosniakischen Arztes Emir Solakovic und seines serbischen Patienten leider eher eine Ausnahme ist.

Zwanzig Jahre Dayton-Abkommen: Bosnien-Herzegowinas Tragödie nach der Tragödie
6,7
Eine Stimme
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Europa als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.