Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Europa

Silke Jäger
Freie Journalistin und Texterin für Gesundheitsinfos

Ich lebe in Marburg und schreibe über Gesundheit, eHealth und Gesundheitspolitik, den Brexit und Netzphänomene. Für: Krautreporter, Gute Pillen – Schlechte Pillen, RiffReporter, Bibliomed Verlag, IWW und wissenskurator. Podcast: http://evidenzgeschichten.podigee.io/

Zum piqer-Profil
piqer: Silke Jäger
Dienstag, 06.08.2019

Wer ist der Chefstratege in Boris Johnsons Brexit-Team?

Zum Brexit ließe sich derzeit viel sagen – und das wird ja auch ausgiebig getan. Psychogramme über Boris Johnson und besorgniserregende Zukunftsszenarien überwiegen. Das ist mehr als verständlich. Aber sie schaffen nicht viel Klarheit, dafür umso mehr Ängste.

Dabei ist sehr spannend zu sehen, wie sich die Narrative unterscheiden. Hier trauen alle BoJo das zu, was man keinem anderen Politiker zutraut: maximale Selbstschädigung. Aber in UK liefert "sein" No-Deal-Brexit den lang ersehnten Befreiungsschlag. Nach drei verplemperten Jahren soll BoJo endlich das vollbringen, was schon 2016 versprochen wurde. Dazu muss der Backstop weg, sonst verhandelt man gar nicht erst (die Financial Times fasst hier alles Wichtige zum Stand der Gespräche sehr gut zusammen).

Das No-Deal-Szenario wird dabei zum Default-Modus. Und dieses Narrativ wurde durch das feste Austrittsdatum in den EU-Statuten von Anfang an auch gefördert. Ein Mechanismus, der sowohl UK als auch der EU "hilft", Extrempositionen zu festigen.

Der 31. Oktober ist der Tag, an dem sich nicht nur die Zukunft UKs entscheidet, sondern auch die der Tory-Partei. Und wie dieser erhellende Twitter-Thread zeigt, der einen kostenpflichtigen Telegraph-Artikel zusammenfasst, ist Boris' Team vor allem dazu da, die Zukunft seiner Partei zu sichern. Schlüsselfigur dabei ist der als kongeniale Stratege geltende Dominic Cummings – seinerzeit Kopf der Vote-Leave-Kampagne.

Cummings ist heimlicher Herrscher des Mini-Kabinetts, das sich zweimal wöchentlich trifft, um die Number-10-Komm-Strategie zu besprechen. Deshalb sollte man ihn kennen. Er steuert die Botschaften, die mit einem Rekord-Online-Werbe-Budget gezielt an Frau und Mann gebracht werden. Cummings kennt die Finessen des Mikrotargetings (Video eines Vortrags) und ist wortgewandt. Diese Kombi war 2016 schon einmal erfolgreich (hier verfilmt mit Benedict Cumberbatch).

In diesem Podcast stellt der Regisseur des Films Cummings und seine Arbeit vor. Ergänzend hier ein Porträt in der Zeit

Wer ist der Chefstratege in Boris Johnsons Brexit-Team?
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Europa als Newsletter.