Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Europa

Eric Bonse
Finanzkrise, Eurokrise, Deflations-Gefahr: Als EU-Korrespondent in Brüssel wird man notgedrungen zum Wirtschaftexperten.

Studium der Politikwissenschaft in Hamburg, danach als freier Journalist nach Paris, wo mich das "Handelsblatt" engagiert hat. Seit 2004 lebe und arbeite ich in Brüssel, seit 2010 wieder freiberuflich, u.a. für "taz" und "Cicero". Zudem betreibe ich den EU-Watchblog "Lost in EUrope".

Zum piqer-Profil
piqer: Eric Bonse
Donnerstag, 15.06.2017

Warum Schäuble in Griechenland falsch liegt

Wieder ein Eurogruppen-Treffen zu Griechenland, wieder kein Beschluss zur Schuldenfrage. Eurogruppen-Chef Jeroen Dijsselbloem und Finanzminister Wolfgang Schäuble schieben das Thema auf die lange Bank. Erst im Sommer 2018 wollen sie über mögliche Entlastungen sprechen - "wenn nötig".

Dabei ist nicht nur der Internationale Währungsfonds der Meinung, dass die Schuldenlast untragbar geworden sei. Auch der deutsche Ökonom Jens Bastian, der in Athen lebt und die EU-Kommission beraten hat, warnt vor der Illusion, Griechenland könne seine Schulden zurückzahlen.

Mittlerweile ist die Schuldenlast schon auf 180 Prozent der griechischen Wirtschaftsleistung angestiegen - und jeder neue Hilfskredit vergrößert ihn weiter. Die Finanzhilfen, die die Eurogruppe unter Auflagen freigibt, fließen schon seit langem fast vollständig in den Schuldendienst - ein Teufelskreis.

Doch es gibt noch ein anderes Problem, so Bastian. Durch den Sparkurs, den Schäuble Griechenland nun zum x-ten Mal verordnet, und die Unsicherheit über die weiteren Perspektiven werden dringend nötige Investitionen verhindert. Nicht nur die Bürger, auch die Unternehmen verlieren die Hoffnung:

Und am Ende des Tages würgen wir damit auch unternehmerische Investitionsbereitschaft ab, wenn die Steuern so hoch sind, die Sozialabgaben ebenso und immer mehr Menschen schlichtweg nicht mehr wissen, wie komme ich am nächsten Tag, am nächsten Wochenende über die Runden.
Warum Schäuble in Griechenland falsch liegt
7,5
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!