Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Europa

Simone Brunner
Freie Journalistin

Freie Journalistin aus Wien mit Fokus auf Ukraine, Belarus und Russland. Schreibt für das Journalistennetzwerk n-ost (Link: http://ostpol.de/autoren/view/812).

Zum piqer-Profil
piqer: Simone Brunner
Freitag, 13.11.2015

Ukraine: Wie geht es jetzt mit dem "Rechten Sektor" weiter?

Am 11. November hat Dmytro Jarosch seinen Rücktritt als Chef des "Rechten Sektors" bekannt gegeben. Was bedeutet das jetzt für die Organisation, die sich auf dem Maidan formierte und letztlich zur gewalttätigen Speerspitze der Proteste wurde? Anton Shekhovtsov ist Experte für Rechtsextremismus (er selbst kommt von der Krim) und hat die Entwicklungen rund um die rechten Gruppen in der Ukraine von Anfang an analysiert. Ich schätze seine Analysen aufgrund der Differenziertheit - auch hier weist er auf die Gefahr hin, die vom "Rechten Sektor" für die Ukraine ausgeht, ohne diese Gefahr zu überzeichnen (in der russischen Propaganda wurde der "Rechte Sektor" für so ziemlich alles verantwortlich gemacht) aber auch zu unterschätzen (der Rechte Sektor kann die Situation in der Ukraine sehr wohl destabilisieren, aber nicht als coup d'etat, dazu fehlen ihnen Ressourcen und vor allem der Rückhalt in der Bevölkerung). Wobei ich mir nicht sicher bin, ob die (waffenmäßige) Schlagfertigkeit des Rechten Sektors nicht doch immer wieder stark überschätzt wird. Wenn Dinge rund um den Rechten Sektor passieren, lohnt es sich auf jeden Fall immer, Shekhovtsov zu lesen. So analysiert er hier, was der Abgang von Jarosch für die Organisation und für die Ukraine bedeuten könnte. Mit einem Wort: Es ist kein gutes Zeichen. Jarosch galt als Vermittler zwischen Staat und den Hardlinern in der Organisation. 

Ukraine: Wie geht es jetzt mit dem "Rechten Sektor" weiter?
6,7
Eine Stimme
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Europa als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.