Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Europa

Schafft endlich Transparenz bei den Impfstoff-Verträgen!

Eric Bonse
Finanzkrise, Eurokrise, Deflations-Gefahr: Als EU-Korrespondent in Brüssel wird man notgedrungen zum Wirtschaftexperten.

Studium der Politikwissenschaft in Hamburg, danach als freier Journalist nach Paris, wo mich das "Handelsblatt" engagiert hat. Seit 2004 lebe und arbeite ich in Brüssel, seit 2010 wieder freiberuflich, u.a. für "taz" und "Cicero". Zudem betreibe ich den EU-Watchblog "Lost in EUrope".

Zum piqer-Profil
Eric BonseFreitag, 05.11.2021

Fast ein Jahr ist es nun schon wieder her, dass in der EU die ersten Impfstoffe gegen Covid-19 zugelassen wurden. Doch die Verträge mit Biontech/Pfizer, Moderna & Co. wurden immer noch nicht vollständig offengelegt. Deshalb haben nun mehrere Europaabgeordnete der Grünen, darunter die Deutsche Jutta Paulus, Klage gegen die EU-Kommission eingereicht. 

Das ist doch Schnee von gestern, könnte man meinen. Doch dem ist nicht so. Zum einen steht der Verdacht im Raum, dass EU-Kommissionschefin von der Leyen mit Biontech gekungelt und überhöhte Preise vereinbart hat. Zum anderen gibt es Streit um geheim gehaltene Vertragsklauseln, die möglicherweise eine Weitergabe von nicht benötigten Vakzinen an ärmere Länder verhindern.

Vor allem aber stellt sich in der nun nicht mehr zu übersehenden vierten Corona-Welle die Frage, wie wirksam die Vakzine wirklich sind. Lässt die Wirkung schon nach einem halben Jahr nach? Brauchen wir alle eine Booster-Impfung? Und was passiert danach – wird vielleicht auch noch eine vierte oder fünfte Impfung nötig? Was wissen die Hersteller, wie sieht es mit der Haftung aus?

Diese Fragen sind von grundsätzlicher Bedeutung, denn Corona dürfte nicht die letzte Pandemie gewesen sein – und die EU-Kommission will sich mit der neuen Gesundheitsbehörde HERA noch mehr Kompetenzen in der Gesundheitspolitik sichern, ohne parlamentarische Kontrolle. Umso wichtiger ist es, endlich für Transparenz bei den Verträgen mit "Big Pharma" zu sorgen.

Schafft endlich Transparenz bei den Impfstoff-Verträgen!

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Europa als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.