Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Europa

Ulrich Krökel
Osteuropa-Korrespondent
Zum piqer-Profil
piqer: Ulrich Krökel
Dienstag, 03.11.2015

Polens neue Hassprediger

Bei der Parlamentswahl in Polen hat Ende Oktober nicht nur die erzkonservative PIS-Partei der Rechtspopulisten Jarosław Kaczyński eine absolute Mehrheit erobert. Noch weiter rechts steht die lose Parteiengruppierung Kukiz'15 des Hardrockers Paweł Kukiz. Wes Geistes Kind Kukiz ist, zeigen sein Song "Hail SZtajnbach" und das dazugehörige Video, mit dem er vor einigen Jahren gegen die damalige deutsche Vertriebenen-Präsidentin Erika Steinbach "mobil machte".

Schlimmer noch scheint mir zu sein, dass auf der Liste Kukiz'15 auch einige Jungpolitiker des rechtsextremen Ruch Narodowego (Nationale Bewegung) ins Parlament eingezogen sind, darunter RN-Chef Robert Winnicki, der einmal erklärte: „Die Zweite Republik (der Zwischenkriegszeit) ist an einer Überrepräsentation des Judentums in polnischen Lehranstalten zugrunde gegangen.“ Ideologisch knüpft der RN an die Tradition der faschistischen Rechten nach dem Ersten Weltkrieg an. Historisches Vorbild ist der Mitbegründer der Zweiten Republik Roman Dmowski, der nicht nur die nationale Wiedergeburt Polens nach jahrhundertelanger Fremdherrschaft forderte, sondern auch eine offen antisemitische Ideologie propagierte.

Polens neue Hassprediger
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!