Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Europa

Keno Verseck
Journalist

geb. 1967 in Rostock, freiberuflicher Journalist mit Schwerpunkt Mittel- und Südosteuropa.

Zum piqer-Profil
piqer: Keno Verseck
Freitag, 04.12.2015

"Minority Report": Staatliche Gewalt gegen Roma in der Slowakei und anderswo

Abseits der Weltkrisen spielt sich seit langem das Drama der größten europäischen Minderheit ab: der Roma - oder, genauer gesagt, derjenigen Minderheiten, die unter dem Namen Roma subsummiert werden. Der größte Teil der europäischen Roma, vor allem diejenigen, die in osteuropäischen Ländern leben, gehört zu den ärmsten, benachteiligtsten und chancenlosesten Menschen des Kontinents. Kürzlich ging sang- und klanglos die so genannte "Roma-Dekade" zuende, mit der EU und zivile Organisationen seit 2005 zu Verbesserung der Lebenssituation von Roma beitragen wollten. Viele ihrer Macher geben jetzt zu, dass die Lage der Roma zum Teil shlechter ist als zu Beginn der Dekade. Das betrifft auch staatliche Gewalt gegen Roma, die in einigen Ländern Europas insofern quasi institutionalisiert ist, als sie geduldet und informell  sogar gefördert wird. In der Slowakei beispielsweise kommt es immer wieder zu gezielten gewalttätigen Einsätzen von bestimmten Bereitschaftspolizeieinheiten gegen Roma. Im Falle eines besonders drastischen Einsatzes im Juni 2013 in der Roma-Siedlung der ostslowakischen Kleinstadt Moldava nad Bodvou wurde jetzt der größte Teil der staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen gegen die Polizei, den die slowakische Ombudsbehörde und Menschenrechtsorganisationen initiiert hatten, eingestellt (Einzelheiten hier). Michaela Terenzani, die Chefredakteurin des Slovak Spectator, analysiert die Entscheidung in einem Leitartikel, den sie bezeichnenderweise "Minority Report" betitelt hat. Und kommt zu einem ernüchternden Ergebnis.

"Minority Report": Staatliche Gewalt gegen Roma in der Slowakei und anderswo
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Europa als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.