Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Europa

Ulrich Krökel
Osteuropa-Korrespondent
Zum piqer-Profil
piqer: Ulrich Krökel
Freitag, 08.07.2016

Kalter Krieg in den Köpfen

Heute beginnt in Warschau der Nato-Gipfel. Thematisch dreht sich dabei anscheinend alles um das Verhältnis zu Russland und die angebliche Neuauflage des Kalten Krieges - jedenfalls in der Perspektive der meisten Beobachter. Angesichts der weltpolitischen Lage (Syrien, IS-Terror, Migrationsströme, Brexit ...) mutet diese verengte Sicht seltsam an. Vermutlich ist das Herangehen auch eher eine Spätfolge der extrem prägenden Ost-West-Konfrontation des 20. Jahrhunderts und vor allem der verqueren Diskussionen der vergangenen zwei Jahre (beginnend mit dem Maidan-Aufstand in der Ukraine).

Wie diese Debatten ablaufen, zeigte am Mittwoch geradezu paradigmatisch die DLF-Sendung "Zur Diskussion" zum Nato-Gipfel. Das Teilnehmerfeld war klassisch: ein notorisch russlandskeptischer Pole, ein notorisch natoskeptischer Friedensforscher, ein notorisch westbündlerischer CDU-Politiker und der personifizierte Selbsthass des Westens in Gestalt der Linken-Abgeordneten Sabine Lösing. Die Positionen als verhärtet zu bezeichnen, klingt allzu niedlich: Es tobt ein Kalter Krieg in den Köpfen! Sehr wahrscheinlich würde keiner der beteiligten Diskutanten seine ideologische Verblendung eingestehen. Es ist ja das Wesen einer Verblendung, dass man nicht klar sieht.

Was tun? Ein erster Schritt auf einem langen Weg zur Besserung wäre vermutlich gemacht, wenn die einen eingestehen würden, dass die Nato vor allem im Zuge der Osterweiterung gravierende Fehler gemacht hat, und die anderen einfach einmal festhalten würden, dass die russische Annexion der Krim ein völkerrechtswidriger Akt einer aggressiven Eroberungspolitik war. Punkt.

Kalter Krieg in den Köpfen
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!

Kommentare 1
  1. Gurdi (Krauti)
    Gurdi (Krauti) · vor mehr als einem Jahr

    Interessant. Mal schaun ob was taugliches bei der Debatte drin ist.
    Radio Fundstücke sind immer ganz nett und hat man selten auf dem Schirm.