Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Europa

Simone Brunner
Freie Journalistin

Freie Journalistin aus Wien mit Fokus auf Ukraine, Belarus und Russland. Schreibt für das Journalistennetzwerk n-ost (Link: http://ostpol.de/autoren/view/812).

Zum piqer-Profil
piqer: Simone Brunner
Freitag, 26.05.2017

Kafkaeske Gerichtsverfahren gegen Krimtataren

Vor mehr als drei Jahren sind russische Soldaten und Spezialkräfte auf der Krim einmarschiert. Sie haben die Halbinsel annektiert, die europäische Nachkriegsordnung über den Haufen geworfen und in weiterer Folge auch den Krieg in der Ostukraine entfesselt. 

Seither hat das mediale Interesse an der Halbinsel massiv nachgelassen. Völlig zu Unrecht: Seit der Annexion der Krim stehen Schauprozesse gegen die Krimtataren, die sich von Anfang an offen gegen die russische Annexion gestellt haben, auf der Tagesordnung. Dass die russische Justiz viele Krimtataren zur "Anstiftung von Massenunruhen" am 26. Februar 2014 - noch Wochen vor der Annexion - verfolgt und verurteilt, ist dabei nur eine der Absurditäten. Der Journalist Anton Naumlyuk hat die russische Justiz auf der Krim einmal als einen "Teil des hybriden Krieges" Russlands gegen die Ukraine bezeichnet.

Die britische Journalistin Lily Hyde, die als eine der wenigen internationalen Reporter regelmäßig von der Krim berichtet, rückt in einer aktuellen Geschichte das absurde Gerichtsverfahren gegen den Krimtataren Akhtem Chiygoz ins Bild. Der kafkaeske Prozess zeigt wie unter dem Brennglas, warum auch drei Jahre nach der Annexion auf der Krim nicht alles nach dem Drehplan des Kreml läuft. 

Kafkaeske Gerichtsverfahren gegen Krimtataren
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!

Kommentare 1
  1. Daniela Becker
    Daniela Becker · vor 7 Monaten

    Danke für den piq. Dass der leidvollen Geschichte der Krimtataren auch noch dieses Kapitel hinzugefügt wird ist so bitter.