Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Europa

Ulrich Krökel
Osteuropa-Korrespondent
Zum piqer-Profil
piqer: Ulrich Krökel
Donnerstag, 23.04.2020

Inspirierende Blicke in eine europäische Post-Corona-Zeit

Es ist definitiv noch zu früh, um verlässliche Prognosen für eine "Post-Corona-Welt" abzugeben. Umso spannender zu lesen ist es, wie weit gefächert die Themen derzeit sind. Die Macher der täglichen Presseschau eurotopics.net haben dazu in dieser Woche Stimmen aus europäischen Medien zusammengetragen, nach deren Lektüre man sich fühlt, als hätte man durch ein Corona-Kaleidoskop in die Zukunft geblickt. Zwischen Lissabon und Moskau geht es unter anderem um:

  • veränderte Wirtschaftsmodelle,
  • bedingungsloses Grundeinkommen und neue Sozialstaatsideen,
  • kulturelle Kollateralschäden,
  • sozialpsychologische Langzeitwirkungen,
  • die Existenzfrage der EU.

Gerade Letzteres ist hier im Europa-Kanal schon mehrfach thematisiert worden. Es geht aktuell um viel, vielleicht sogar um alles in der EU. So sieht man es auch bei Novi List in Kroatien:

Diese Corona-Krise ist ein entscheidender Moment nicht nur für den Erhalt der EU, sondern für den Sinn ihrer Existenz. Wenn eine gemeinsame europäische Antwort auf die unausweichliche Rezession ausbleibt, die sicherlich alle Mitgliedsstaaten erwischen wird, dann ergibt ihre Existenz keinen Sinn mehr.

Aber es gibt auch die überschwänglich positiven Stimmen, die Mutmacher und die unverbesserlichen Humanisten, etwa bei Libération in Paris:

Auf die bewundernswerte Zusammenarbeit von heute zwischen Wissenschaftlern weltweit folgt morgen möglicherweise die Versorgung mit Masken und Beatmungsgeräten auf europäischer Ebene oder, besser noch, auch in Richtung Afrika. Anschließend dann ein Impfstoff oder Heilmittel für die gesamte Menschheit. Und übermorgen – warum denn nicht? – globale Gesundheits- und Sozialversicherungssysteme, die durch globale Gegenseitigkeitsversicherungen finanziert werden. ... Das ist unrealistisch, sagen Sie. Aber sehen Sie denn nicht, dass der humanistische Weg nun der einzig realistische ist?

Insgesamt ist das eine äußerst lesenswerte und inspirierende Debattenschau, die ich hier auch deshalb empfehle, um einmal grundsätzlich auf die fantastische Arbeit der Macher von eurotopics.net hinzuweisen. Wer es mit einer europäischen Öffentlichkeit ernst meint, der sollte dort unbedingt regelmäßig reinschauen.

Inspirierende Blicke in eine europäische Post-Corona-Zeit

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Europa als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.